! SING

Day of Song20397

Am 27. September 2014 wurde in der gesamten Metropole Ruhr der dritte !SING – DAY OF SONG gefeiert. Von Jugendgruppen über Bergmannschöre bis hin zum spontanen Chor waren hunderte Gruppen und Chöre dabei und verwandelten die rund 4.500 Quadratkilometer der Metropole Ruhr in das größte singende Konzerthaus Europas. An einem Tag wurde in 53 benachbarten Städten gleichzeitig gesungen – in Industriedenkmälern und auf Marktplätzen, in Kirchen und auf Schiffen, in Kneipen und auf Fahrrädern – wie auch in Schulen, Universitäten, Theatern, Opernhäusern und Konzertsälen. Tausende Sänger stimmten ihre Lieder an, jeder konnte und sollte mitsingen.

!SING – DAY OF SONG ist interkommunal und interdisziplinär, sowie multikulturell und integrativ – und leistet somit einen wichtigen Aspekt für die kulturelle Bildung der Gesellschaft; insbesondere von Kindern und Jugendlichen. Mit künstlerisch hochwertigen Konzepten und Kooperationspartnern ist das Projekt ein wichtiger Bestandteil des Kulturangebots der Metropole Ruhr.

In Recklinghausen fanden an diesem Tag sechs Veranstaltungen statt.

Die Abendveranstaltung im Ruhrfestspielhaus begann um 19 Uhr. Dabei sangen und musizierten lokale Ensembles – unter ihnen der Madrigalchor Recklinghausen – mit einem „Quintett der Nationen“ mit Gästen aus Israel, Polen, Rumänien, der Türkei und Frankreich.

Foto: K. Schröder / Medienhaus Bauer

Programm des Madrigalchores Recklinghausen

  • zusammen mit Thomas Schäfer (Piano)

Papermoon (Arlen/Harburg/Rose/Becker)   /   S’wonderful (Gershwin/Blackwell)   /   Lulu’s back in town (Warren/Becker)

  • zusammen mit Jugendsinfonieorchester Recklinghausen

Bohemian Rhapsody (Freddie Mercury)

  • zusammen mit allen Beteiligten

We are the world (L. Richie / M. Jackson)

Foto: K. Schröder / Medienhaus Bauer

Foto: K. Schröder / Medienhaus Bauer