Recklinghäuser Zeitung, 26. Oktober 2018

Musiker singen in der erleuchteten Kirche

Petrinum-Schulchor und Kammerchor gestalten Programm.

Innenstadt. „Recklinghausen leuchtet“ lockt derzeit unzählige Besucher in die Altstadt. Zum festen Bestandteil des Lichtspektakels gehört auch die Gymnasialkirche an der Steinstraße.

Während das Äußere de Kirche sich prachtvoll illuminuert vorstellt, bietet der Innenraum seit Jahren während der Leuchttage eine Bühne sowohl für Lichtkunst als auch für kulturelle veranstaltungen.

In diesem Jahr ist erneut die Elternschaft des Petrinum für die Öffnung und Betreuung des Gotteshauses während „Recklinghausen leuchtet“ zuständig und hat ein abwechslungreiches Programm zusammengestellt.

Am Montag, 29. Oktober, sind an der Gestaltung des Abends sowohl der Schulchor des Gymnasium Petrinum als auch der Kammerchor Recklinghausen beteiligt. In einem 30-minütigen Programm stellt sich der Kammerchor den Besuchern vor und gibt im Wechsel mit dem Schulchoir einen musikalischen Rahmen in der erleuchteten Kirche. Unter der bewährten Leitung von Lucius Rühl erklingen zwischen 20 und 22 Uhr beschwingte und besinnliche Stücke.

Der Chor des Gymnasium Petrinum untrer der Leitung von Katerina Krey und unter Mitwirkung von Schülern, Ehemaligen, Lehrern und Eltern wird einige Stücke aus dem Pop-, Rock-, Gospelbereich zu Gehör bringen.

Die musikalischen Darbietungen bieten eine Möglichkeit, während des Bummels durch die erleuchtete Stadt ein wenig zur Ruhe zu kommen und Licht und Musik auf sich wirken zu lassen.


Programm:

Dudabda (Swing-Quodlibet) / El grillo (J. Desprez) / Orpheus, with his lute (G. Macfarren) / Have a nice day (L. Maierhofer) / Come live with me (W. Sterndale Bennet) / All through the night (Arr. M. E. Becker)